27. März 2015

Unterrichtsidee: Forscherlapbook Wasser (als Ergebnissicherung)

Heute stelle ich wieder eine Unterrichtsidee vor, welche nicht von mir, sondern von Lehramtsanwärtern stammt. Ich freue mich, dass ich die Erlaubnis bekam, die Idee vorzustellen, weil sie evtl. auch andere von euch für gut und nachahmenswert halten.

Im sächsischen Sachunterrichtslehrplan Klasse 3 wird das Thema "Wasser" von seinen Zustandsformen, über den Kreislauf bis hin zum Thema Schwimmen und Sinken betrachtet. Darauf baut sich das Lapbook auf. 
Immer, wenn die Kinder etwas zum entsprechenden Thema erforscht hatten, wurde ein Lapbookelement vervollständigt, ausgefüllt bzw. angemalt. In der Mitte wurde u.a. aus dem Arbeitsheft die Seite genutzt und aufgeklebt. Somit erfolgte nach und nach eine geeignete Ergebnissicherung aller Unterrichtsthemen zum Lernbereich Wasser. Selbst die Forscherprotokolle zu den einzelnen Versuchen finden einen sinnvollen Platz im Lapbook. Hier kann man Details sehen:


Natürlich hat die Zusammenstellung des Lapbooks viel Arbeit gemacht, aber ich finde, dass sich dieser Aufwand sehr gelohnt hat. 
Bevor Anfragen zum Material kommen, möchte ich noch einmal betonen, dass dieses von meinen LAA´s stammt und hier nicht zur Verfügung gestellt werden kann. Ich würde mich aber freuen, wenn sich evtl. Gastautoren finden, welche ihre Arbeit beschreiben und auch Teile ihres Materials zur Verfügung stellen.

Kommentare:

  1. Wow, tolle Idee! Sieht spitze aus!
    Und hat den Schülern bestimmt sehr viel Spaß gemacht. So was bleibt ja noch mal doppelt hängen :-)

    LG,
    Jane

    AntwortenLöschen
  2. Dass sieht wirklich toll aus!
    Ich stelle mit meinen Erstklässlern im Religionsunterricht auch ein Lapbook her und alle sind begeistert bei der Sache und erweitern es freudig und ausdauernd zu neuen Bereichen. Wenn es fertig ist, schicke ich dir gerne ein paar Fotos, die du hier zeigen kannst.
    Herzliche Grüße und vielen Dank für die Inspiration an deine LAA, Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie